An unsere AfD Mitgleder aus Schleswig-Holstein: (Link)

Glückwunsch, coole Aktion:

Ein Flugzeug zieht ein Banner mit “AfD wählen” über den Himmel von Schleswig-Holstein
“AfD wählen” steht auf einem Banner, das ein Flugzeug über einen Wahlkampfauftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Schleswig-Holstein zog

 

Read More


Dr. Viktor Heese

Dr. Viktor Heese ist Dozent und Fachbuchautor. Spezialisiert hat er sich auf dem Gebiet der Börsen und Banken. Für Börsenanfänger hat er das Buch “Fundamental- versus Charttheorie. Methoden der Aktienbewertung im Vergleich” (Springer 2015) verfasst. Seit 2017 ist er Wirtschafts- und Börsenexperte für das Arcadi Magazin.

More PostsWebsite

 Der BVB Anschlag – wieso wir Zweifel haben

Der BVB Anschlag. Als offizielles Motiv haben wir gehört, hätte der Attentäter auf den Fall der BVB Aktie gewettet. Doch wie funktioniert das und warum haben wir Zweifel an dieser Version?

Warum ein Börsenprofis an der offiziellen Anschlagversion Zweifel haben muss?

Ein Börsianer wird an der Version des Mainstreams von dem  BVB-Attentat aus dreierlei Gründen zweifeln. Erstens: keine Bank gibt jemanden Verbraucherkredite ohne Verwendungsnachweise und ohne Sicherheiten, schon gar nicht zum Zocker. Zweites: 1,3 Mio. Puts in einem illiquiden Markt in einem oder drei Titeln zu kaufen, ist sehr unwahrscheinlich. Drittens: es wäre möglich, dass ein Börsenprofi, der ohne Täter zu sein im Hotel nah am Anschlagsort gastierte, direkt davon erfuhr und agierte. Wenn ich als Ortinsider als erster etwas vom Attentat auf Trump erfahre, kaufe ich ebenfalls Puts. Um glaubwürdig zu sein, sollte unsere Bundesanwaltschaft die Wertpapierabrechnungen (geschwärzt) veröffentlichen. Da sie es nicht tut, ist mein Tipp: die Sache wird unter den Teppich gekehrt.

Read More


Sehr geehrte Frau von Storch,

Sie hatten mir eine Mail geschickt, die ich an dieser Stelle wiedergegeben hatte.  Diese Mails von Ihnen erhalte ich seit vielen Jahren und habe Ihre Petitionen sehr oft unterzeichnet und somit unterstützt. Ihre Vorträge habe ich auch besucht. Ja sicher war es ein Fehler von mir sie vor der Veröffentlichung nicht zu fragen. Dafür habe ich mich bei Ihnen entschuldigt. Ich hatte angenommen wir stünden auf der gleichen Seite für direkte Demokratie. War es wirklich nur die Verletzung des Urheberrechtes, dass Sie bewog mich zur Löschung des Beitrages aufzufordern?

Wie dem auch sei, Sie sind herzlich eingeladen hier mit zu diskutieren und Ihre Beiträge einzustellen. Sie werden sicher nichts dagegen haben, wenn ich Ihre Mail hier kurz zusammen fasse.

Entschuldigung und beste Grüße Michael Haack

Mail Zusammenfassung Storch:

Zunächst ihr Bild mit der Unterschrift Zitat: “Wir müssen unser Land Stück für Stück zurück holen.”

Dann kamen Auszüge aus der Kriminalstatistik wie wir sie aus jeder Tageszeitung kennen. 52,7% Steigerung etc… “neue Kriminalitätsstatistik des BKA für das Jahr 2016 vor. Diese verzeichnet eine – lange verleugnete – Zunahme von tatverdächtigen Zuwanderern um über 52%.”

Gefolgt von weiteren Selbstverständlichkeiten. Mit der Versendung der Mail an eine große Leserschaft ist die Mail öffentlich und ich darf deshalb hoffentlich weiter zitieren.

Zitat:”Gerade angesichts der schicksalsträchtigen Bundestagswahl im Herbst 2017 ist es umso wichtiger, daß wir uns die Kontrolle über unser Land wieder zurückholen. Lassen Sie uns mit vereinten Kräften dafür sorgen, daß die Ausweitung des Ausländerwahlrechtes mit allen Kräften verhindert wird. Bis zur Wahl im Herbst ist dazu der Druck auf die politischen Entscheidungsträger kontinuierlich zu erhöhen.”

Und dann war da noch die Aufforderung sich an Ihrer Petition zu beteiligen. Hätte ich gern gemacht, bin jetzt etwas irritiert.

Schlussbemerkung: Es geht mir in erster Linie wie gesagt um die Kommunikation der Mitglieder untereinander und nicht um politische Beiträge. Doch ohne die wird es auch nicht gehen.

 

Read More


Vera Lengsfeld schreibt am 24.04.2017: Am Morgen nach dem AfD-Parteitag herrscht Schockstille auf der linksextremistischen Internetplattform Indymedia. Keine Siegesmeldungen, nirgends. Der Aufruf zur „feministischen Blockade“ des Maritim-Hotels steht noch an erster Stelle. Die Aktion wurde zum Flop, weil nur zwei Dutzend Feministinnen erschienen waren und auch nicht mehr kamen, nachdem der Life-Ticker einer Mainstream-Zeitung verzweifelt darauf hingewiesen hatte, dass die Blockade nicht zustande kommen würde, wenn nicht mehr Frauen kämen. Der erhoffte Aufstand gegen das „Schweinesystem“ blieb aus.

Wochenlang hatten die Linksextremisten mobilisiert und Köln mit der „Hölle“ gedroht. Ein „breites Bündnis“ von Parteien, Initiativen, Vereinen und Kirchen hatte 50 000 Demonstranten gegen die AfD angekündigt. Es erschienen nicht mehr als 10 000 – und das waren Polittouristen aus dem ganzen Land, die überwiegend gecharterten Bussen entstiegen, um sich ihr Geld für den Kampf gegen Rechts zu verdienen. Aus Mangel an demowilligen Erwachsenen wurden Kindern Schilder gegen „Nazis“ in die Hand gedrückt.Ministerpräsidentin Kraft entblödete sich nicht, sich mit einer so instrumentalisierten Grundschülerin ablichten zu lassen.

Read More


Film Bösewicht Dr.Evil sagt: Was soll ich mit Milliarden, wenn ich Millionen haben kann!

Die Welt steht Kopf. Die Hauptstadt ist verloren wie gleichnamige Zeitung schreibt: –http://hd.welt.de/politik-edition/article154171511/Die-Hauptstadt-ist-verloren.html

Die AfD ist ofensichtlich zum Feind für ganz Deutschland geworden. Diesen Eindruck könnte man angesichts der angekündigten Massenproteste gewinnen. Wie soll man sich sonst den Aufruhr gegen den AfD Parteitag in Köln erklären (Parteitag der AfD in Köln versetzt die Stadt in den Ausnahmezustand )?  https://www.welt.de/politik/deutschland/article163871020/Feuer-statt-Konfetti-Willkommen-in-der-Hoelle-von-Koeln.html

Und noch eine Frage stellt sich:

Haben Karrieristen die AfD gekapert?

Das unglückliche Taktieren von Frau Petry (http://www.spiegel.de/video/afd-frauke-petry-verzichtet-auf-spitzenkandidatur-video-1759790.html) und Herrn Pretzell haben dazu geführt, das die AfD sich zum Feind gegen sich selbst erklärt hat. Das ist der falsche Weg.

Read More


Willy Brandt 1969: “Wir wollen mehr Demokratie wagen. Wir werden unsere Arbeitsweise öffnen und dem kritischen Bedürfnis nach Information Genüge tun.” Das  war 1969. Seitdem ist nichts in diese Richtung unternommen worden.

Was wir tun wollen:

Erstellung einer parteiinternen zu veröffentlichenden anonymen-AfD-Mitglieder-E-Mail-Liste. Millionen illegaler Zuwanderer haben sich weltweit mit Smartphone vereint und den Weg zum Sozialamt gefunden und wir AfD Mitglieder haben keine Möglichkeit mit anderen  AfD Mitgliedern Gedanken auszutauschen.

Wir freuen uns, das unsere AfD Parteiführung sich zunächst auch für ein Spitzenkandidatenteam entschlossen hatte. Bei der Mitgliederbefragung und einer Quote  von 58 %  sollte das aber für uns alle selbstverständlich und verbindlich sein. Warum ignoriert jetzt unsere Partei plötzlich Mitgliederbefragungen?

Unsere Mitglieder wollen nicht nur den Parteitag per Online Stream verfolgen, wir wollen auch das Basis Entscheidungen bei einem 55 % Quorum  übernommen werden.  Mitgliederentscheidungen dienen auch zum stabilisieren der Partei Mitte.

Wir sollten unseren Wählern auch Wahlversprechen machen. Es gibt einen sehr großen Teil Wähler, die sich nur mit  Versprechen  gewinnen lassen und es wäre unverantwortlich diese Wähler nicht anzusprechen, während andere Parteien das tun. Das sollten wir auch unseren Wähler so erklären.  Mut zu Wahrheit. Eine größere finanzielle Unabhängigkeit wäre die Folge gewesen. Schließlich ist es viel bequemer in der Opposition mit 18 % zu sein als mit 8%. 

Dafür schlagen wir vor Themen wie  „35 STUNDENWOCHEN BEI VOLLEM LOHNAUSGLEICH im Zeitraum des rechtswidrigen EURO“ wie es in Frankreich schon seit 10 Jahren Fall ist.  Frankreich hat bis heute den Notstand erklärt und nimmt 10 Mal weniger illegale Einwanderer auf als Deutschland. Sollen wir weiter für diese und auch z.B. die Griechen Steuern bezahlen?

Siechtum der AfD-NRW

AfD siecht dahin seit 2015, verursacht haben das die Machtkämpfe innerhalb unserer Führung. Die erst wenige Monate alte AfD  in 2013 hat Bundesweit 4,7% bekommen und die Invasion der Flüchtlinge war noch nicht in Sicht. Jetzt nach 4 Jahren  freuen wir uns über 6 % im Saarland.  Woran liegt das? Man hat einfach die Themen aus 2013 fast vergessen wie EURO, Bankster, Lügenpresse und Mut zur Wahrheit (Eva Herman wurde in die Insolvenz getrieben), Parteiendiktatur  und Volksabstimmung. Den Raub der deutschen Bruttosozialprodukte geht munter weiter. Der Islam ist nicht unser Feind. Unser  Feind ist der Neoliberalismus (Turbokapitalismus), der die Soziale Marktwirtschaft des Ludwig Erhards zerstört hat. Islamismus und Flüchtlinge dienen nur zum Ablenkung der deutschen Bevölkerung. Merkel, FDJ Pionierin zerstört  das Vermächtnis der Gründerväter Europas und keiner in AfD spricht darüber, das die etablierten Parteien unter einer Merkel Führung für den Brexit verantwortlich sind.

Wir begrüßen das neue AfD Spitzenteam mit der Ausrichtung, genau so wie es die Mitgliederbefragung gefordert hat und wünschen viel Erfolg. Wir hoffen nun, dass unserer Partei künftig künstliche, unnötige Spaltungen für immer erspart bleiben werden und ausschließlich die Basis darüber entscheiden wird, in welche Richtung sich unsere Partei bewegen soll. Genau so wie nur die deutsche Bevölkerung entscheiden soll in welche Richtung sich Deutschland entwickelt. Dafür haben wir die AfD gegründet !!

Es ist uns wichtig, dass ALLE AfD Mitglieder den “AfD-Kompakt Informationsbrief des Bundesverbandes der Alternative für Deutschland” weiter und wieder in fester Form(.pdf) erhalten wird nach dem Prinzip:

“Was man schwarz auf weiß besitzt, kann man getrost nach Hause tragen.”

Johann Wolfgang von Goethe Faust

Zur Zeit sind alle AfD-Mitglieder taub und stumm. Das darf nicht so bleiben! Auf unserer Seite können Sie sich weiter unten zum talk4.de anmelden. Um Weiterleitung dieser Mail an alle AfD-Mitglieder wird gebeten.

Michael Haack Haack2017@gmx.de AfD Gründungsmitglied, 23

Alexander Popov a.popov@ymail.com AfD Mitglied seit 01.04.2014

http://talk4.de/muendigen-buerger  http://talk4.de/antraege

https://www.facebook.com/SchweizerFlugel/posts/280131149409157

P.S. Björn Höcke :”Der Islam ist nicht mein Feind….. .”

 

 

 

Read More


Achtung: Dieser Beitrag richtet sich leider nicht an unsere Initiative ist allerdings treffend. Verfasser unbekannt !

“Ich möchte Ihnen zunächst zu Ihrer “Basis-Initiative” gratulieren. Ich bin nicht mit allen Berichten einverstanden, aber es ist aus meiner Sicht wichtig, dass sich Mitglieder organisieren und miteinander vernetzen. Und dass auch andere Positionen vertreten werden können und die Mitglieder gegen die inzwischen sehr bedenklichen Strukturen in Nordrhein-Westfalen aufstehen.

Seit 2013 bin ich Mitglied der AfD in Nordrhein-Westfalen und bin vor allem wegen dem Euro- und EU-Wahnsinn eingetreten. Damals waren wirklich sehr gebildete und intelligente Parteifreunde an Bord (gerade auch im Landesvorstand), die sich überwiegend engagiert für die Partei und ihre Ziele eingesetzt haben. Ich selbst konnte mich aus beruflichen Gründen (oft im Ausland unterwegs) leider nicht stark engagieren oder gar selbst ein Amt übernehmen. Die Partei habe ich mehrfach durch Spenden finanziell unterstützt.

Nach dem Essener Parteitag 2015 und der Neuwahlen im NRW-Landesvorstand hat sich ganz offensichtlich sowohl das Bildungsniveau als auch die politische Arbeit in Nordrhein-Westfalen dramatisch verschlechtert. Aus der “Professorenpartei” ist durch den Austritt vieler Mitglieder eher eine “Partei der intellektuellen Proletarier und politischen Puritaner” geworden. Besonders negativ aufgefallen ist mir in den sozialen Medien seit mehreren Monaten ein 70-jähriger (?) “Handwerksmeister” aus dem Ruhrgebiet, der täglich übelste persönliche Hetze verbreitet, ohne intellektuell in der Lage zu sein, auch nur eine politisch sinnvolle Aussage formulieren zu können. Und seine Gattin – neuerdings mit einem Listenplatz in Nordrhein-Westfalen versorgt – schimpft immer kräftig mit. Solche Repräsentanten sind in der Öffentlichkeit einfach nur schädlich.

Read More


Vielen Dank an den Antragsteller für die freundliche Genehmigung der Veröffentlichung.?


An alle Mitglieder: Zum AfD Talk können Sie sich jederzeit anmelden indem Sie Ihre Email Adresse hinterlassen (siehe unten). Gern schalten wir Sie als Autor frei,  Sie posten Ihre Kommentare, oder senden uns Ihre Beiträge.  Bei Interesse bauen wir Chat-Kanäle oder Telefonkonferenzen auf.


Sehr geehrter Bundesvorstand,

ich bin Berliner Ersatzdelegierter. Aus den Medien habe ich erfahren, daß am 22. April ein Bundesdelegiertenparteitag im Kölner Maritim-Hotel stattfinden soll. Das ist nicht der offizielle Weg der Benachrichtigung. Nach § 9 (4) S 4 Bundessatzung sind Sie verpflichtet gewesen, bis sechs Wochen vorher auch die Ersatzdelegierten einzuladen. Somit gilt die Antragsfrist von drei Wochen, für alle diejenigen, die nicht bzw. nicht fristgemäß eingeladen wurden, nicht. Mindestens ein ordentlicher Berliner Delegierter wurde auch nicht eingeladen. Der Berliner Landesvorstand hat für kommenden Samstag (Sonnabend), den 08.04.2017, einen Mitgliederparteitag mit dem Tagesordnungspunkt Neuwahl der Bundesdelegierten einberufen – genau zwei Jahre nach deren Wahl, die auf zwei Jahre begrenzt ist. Die verhängnisvolle Terminierung des BPT genau zwei Wochen nach dem Berliner LPT scheint eine inhaltliche Teilnahme der Berliner Delegierten am BPT unmöglich zu machen, sofern die nachträgliche Antragstellung von Berliner Delegierten nicht akzeptiert werden sollte. Andererseits gab es aber auch keinen Grund, die bisherigen Berliner Delegierten und Ersatzdelegierten nicht einzuladen bzw. gibt es keinen Grund, ihnen das Antragsrecht bis zu deren Neuwahl zu verwehren.

Read More