Vor einigen Tagen jubelten die Medien: Jeder vierte Deutsche habe einen Migrationshintergrund https://de.wikipedia.org/wiki/Migrationshintergrund. Sollen diejenigen, die hier schon “etwas länger leben” – vor allem die Steuerzahler – darauf stolz oder eher beunruhigt sein?

Deutschland 2017: BOMs (Bürger ohne Migrationshintergrund) sterben aus, BMMs (neue Bürger mit Migrationshintergrund) fluten das Land

Im Dschungel der Migrationsgraphiken und – statistiken ist es wichtig den Überblick zu behalten. Es gibt hier so manche Suggestivfallen, die täuschen sollen. So sind von den 19,3 Mio. BMMs – der Leser möge die Abkürzung des sperrigen Originals Bürger mit Migrationshintergrund verzeihen – etwa die Hälfte Deutsche (9,8 Mio.) und die Rest Ausländer (9,4 Mio.). Die Zahl 9,8 Mio. setzt sich weiter etwa hälftig aus deutschen Aussiedlern (“Bio-Deutsche”) und eingebürgerten Ausländern (“Pass-Deutsche”) zusammen. Es wird jeweils bis drei Generationen zurückgerechnet.

Read More