– satirischer Sonderbericht von Peter Columbo vom “Parteien-Detektiv” –

Anfang Juli 2017 hielt der landesgrößte Kreisverband Cöllen der Erneuerungspartei “Alles für Germanien” (AfG) seinen außerordentlichen Kreisparteitag ab. Auf der Agenda standen die Aussprache zum Rücktrittsgrund des Alt-Vorstandes, das miserable Abschneidens bei den letzten Landtagswahlen und Grundsatzfragen zum alten und neuen Parteikurs. Mit der Wahl einer neuen “ehrbaren” Parteiführung sollten Zeichen des Wandels gesetzt werden. Was daraus wurde und wie die Chancen der Partei in den kommenden Parlamentswahlen in Gesamt-Germanien stehen, erläutert folgender Sonderbericht, der sich wegen erneuten Presseausschluss Passagenweise Insiderinformationen stützen muss.

Read More


Mehrere EU-Staaten machen mit Griechenland-Krediten Zinsgewinne. Deutschland hat das laut Finanzministerium bisher 1,34 Milliarden Euro eingebracht.

Hätten Sie das gedacht? Deutschland macht plus in der Krise.  Dann sollten wir noch mehr Bürgschaften und Kredite verteilen. Später dann Schuldenschnitte durchführen. Das ist das neue Geschäftsmodell. So kann man auch ohne Arbeit reich werden. Sweet Dream🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠😂😂😂 Und Geld zu beschaffen ist doch sooo
einfach. Wir drucken es einfach. Na dann kann ja nix mehr schief gehen.

Read More



Bravo Frau Weidel!

Veröffentlicht am 25.06.2017

Dr. Alice Weidel (AfD) war zu Gast im Großen Festsaal des Hamburger Rathauses. Ihr Thema „Hamburg, Deutschland und Europa im Umbruch!“

Weidel griff u.a. Bundesregierung und Altparteien scharf an: Mit dem Einzug der AfD in den Bundestag versprach sie die ersten Verfassungsklagen gegen Angela Merkel und Heiko Maas. Auch zu den Themen Griechenland, Euro und Islamismus äußerte sich Alice Weidel mit klaren Worten.

Read More


Seit zwei Jahren missbraucht die Willkommenspolitik mit Steuergeldern und einem etablierten Funktionärs- und Parteiwesen Vertriebe und (Spät-)Aussiedler für ihre Migrationspropaganda. Eine Identität der Flucht und Vertreibung wird mit dem heutige Asylkrise dreist eingefordert und – was jeglicher Empirie widerspricht – eine Leistungsfähigkeit- und Willigkeit des vorwiegend muslimischen Migranten unterstellt. Was unsere Basis  gegen diese Farce unternehmen kann, beschreibt ein Betroffener.

Zwei Alltagsbeispiele

Neumünster 20.6. 2016: Am 68. Tag der Heimat trugen junge Flüchtlinge Anas, Mustafa (Photo) und Hyab, aus Libyen, Syrien und Eritrea, die Fahnen Europas, Deutschlands, Schleswig-Holsteins, Neumünsters, der Russlanddeutschen, Sudentenlandes, Pommerns, Nieder- und Oberschlesiens, Danzigs, West- und Ostpreußens und ihrer eigenen Länder in den Festsaal. Pastor Peters zelebrierte eine Andacht, die Stadtpräsidentin Schättinger und der Kreisvorsitzende des Bundes der Vertriebenen Trietzen hielten die Reden. Floskeln von der Heimat als Menschenrecht, der Aufbauleistung der Vertriebenen nach dem Kriege und vom vereinten Europa machten die Runde. Lokalpresse Courier Neumünster spricht von Veranstaltung mit Symbolkraft. Friede, Freude, Eierkuchen. Warendorf 5.-7-Mai: Tagung (mit Simultanübersetzung) der Landsmannschaft Westpreußen, finanziert durch das BMI, das Kulturreferats für Westpreußen und andere. Die behandelte Themen waren: Westpreußen zwischen Deutschland, Polen und Russland, neue und alte Verständigungsinitiativen, das Wirken nationalistischer und antieuropäischen Kräfte in Ost- und Westeuropa, Polen in der neuen Sicherheitsarchitektur der NATO, russische Destabilisierungspolitik in Ost- und Mittelosteuropa. Die Vita der einzelnen Referenten kann im google  nachgelesen werden. “Systemferne” Namen wurden nicht eingeladen. Der üppig aufgemachte “Der Westpreuße” berichtet über eine gelungene Veranstaltung. Wird er im Unterschied zu dem kritischen und finanziell dahinfristendem “Das Ostpreußenblatt” vielleicht subventioniert?

Infiltrierung durch Geld und Posten

In den obigen Beispielen fallen die staatliche Finanzierung, die politisch korrekte Themenvorgabe und die positive Medienberichte sofort auf. Für einen selbstbewussten Spätaussiedler aus Westpreußen wie mich, ist es erschreckend, wie das Berliner “Willkommensdiktat” nunmehr wie ein sich ausbreitender Fleck bis in die letzten Winkel unseres gesellschaftlichen Lebens durchdringt. Erst die Politik, dann die Medien, die Ämter, die Kirchen, die VHS-Schulen, die Schwimmbäder und zu guterletzt “mein Vertriebenverband”. Und überall bekannte Postenträger, der die das Spektakel organisieren. Müssen diese Leute das denn überhaupt tun? Die Amtsträger sind doch sonst so souverän und dem Bürger gegenüber belehrend? Ist das Dummheit, Feigheit und sklavischer Gehorsam? – werden ich oft auf Reisen in Osteuropa gefragt.

Boykott eine unwirksame, eigener Verbund eine starke Waffe gegen den Identitätsklau

Hier stellt sich für mich persönlich zwei Fragen: Ist der BdV (Bund der Vertriebenen) überhaupt noch mein Verband, wenn die jetzt ohne mich zu fragen auf Integrationstour umschalten? Was kann ich gegen diese Usurpation tun? Eins ist mir klar, sich zu empören, mit über “unsere Werte”  endlos zu debattieren, auf Kriminalität und fehlenden Integrationswillen hinweisen, böse fack news (!) in den Alternativmedien zu schreiben und offizieller Veranstaltungen zu boykottieren, werden nicht ausreichenen. Die betroffenen Protestler müssen sich organisieren, einen eigenen Verbund gründen und nach außen mit einem Kontrastprogramm auftreten. Ihnen kämen dabei zwei wichtige Aspekte zur Hilfe: in der Internet-Ära ist es heute einfach sich zu verlinken und zweitens, sie hätten das konkretes Ziel, der Öffentlichkeit ihren Protest kundzutun. Das sind wir unseren Kindern, Vorfahren und osteuropäischen Nachbarn schuldig. Es wäre ermutigend, wenn uns das Projekt gelänge. Ich warte auf Meldungen von Interessenten.

Wieder das “moralische” Deutschland: europäische Vertriebene machen keine Multi-Kulti-Show

Nach dem Krieg haben in Europa Millionen Binnenflüchtlinge irgendwo Fuß gefasst. Sie wollen bleiben was sie sind und sich nicht “künstlich” verbrüdern. Für Polen aus den Ex-Ostgebieten (Ukraine, Litauen, Weißrussland) wäre z.B. eine Verbrüderungsparty mit den migrierenden Tschetschenen undenkbar.

Gnom aus Königsberg

Read More


Es wird Zeit, dass wir alle guten Vorschläge prüfen, egal von welcher Partei oder Person sie stammen. Wir präsentieren Ihnen hier die Büso und bitten um Kommentare!

Während immer mehr europäische Länder Pläne realisieren, um mit Chinas Gürtel- und Straßen-Initiative zusammenzuarbeiten und in den USA letzte Woche gleich mehrere bedeutende US-chinesische Treffen stattfanden, die signalisieren, daß Präsident Trump die USA an die Seidenstraße anschließen will, bremst die deutsche Regierung weiterhin, trotz des Drucks der nationalen Industrie- und Wirtschaftsverbände.

Diese Haltung zeigte sich schon im Mai bei der Rede von Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries beim Belt & Road Forum in Beijing (14.-15.5.), die den Anlaß nur dazu nutzte, China Belehrungen über die „europäischen Standards“zu erteilen. Dies veranlaßte Helga Zepp-LaRouche, die selbst beim BRF eigneladen war, in ihrem Internetforum vom 21.6. erneut die Frage zu stellen, ob die EU wirklich „in so einem tollen Zustand ist…, daß man diesen Standard so hoch halten soll? Da sollte man sich einmal in Griechenland, in Spanien oder Italien umschauen: Da sieht man, was für ein Fehlschlag diese EU-Politik für Europa wirklich ist.“ Hingegen erlebe China derzeit ein Wirtschaftswunder, das es bereit sei, an alle interessierten Nationen weiterzugeben.

Die deutsche politische Klasse hat tatsächlich enorme Schwierigkeiten, sich von dem alten Paradigma der geopolitischen „Nullsummen-Spiels“ zu befreien. Ein weiteres Beispiel dafür lieferte kürzlich der deutsche Botschafter in China, Michael Clauss, in einer Rede in Berlin. Darin hatte Clauss eingeräumt, daß die Amerikaner und Europäer die Bedeutung und das Ausmaß der Neuen Seidenstraße unterschätzen, und gesagt, es sei an der Zeit, „aufzuwachen“. Deutschland und Europa müßten ein eigenes Konzept entwickeln, weil der Mangel an europäischem Einfluß in Asien und Afrika es China ermögliche, sich dort auszubreiten.

Read More


Machtergreifung in Deutschland!: Christoph Hörstel zur Lage KW 24

Es kann kein Zufall oder Dummheit sein. Es ist pure Absicht. So wollen sie Deutschland vernichten.

Ältere Merkel-Rede: Schlimmer wurde noch nie ein Volk von seinem Regierungschef verhöhnt
Die Wahrheit ist nur einen Maus-Click weit entfernt. Dieses Video ist eine Steilvorlage für die AfD. Warum nutzen wir sie nicht?

Read More


Hier können Sie sich zu unserem Newsletter und Talk anmelden:

Technicshop24.de - Technik und mehr...

Wir liefern hochwertige Produkte aus aller Welt in alle Welt.

technicshoplogoschmal

Technicshop24.de liefert über 600.000 Produkte versand-kostenfrei direkt an Sie! Besuchen Sie unseren Shop.

Kalender

August 2018
M D M D F S S
« Jun    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare