—– Weitergeleitete Nachricht —–
Von: Thomas Matzke

 

Liebe Parteifreunde, liebe Mitstreiter.
Die bisher lediglich über Facebook präsente “Mitglieder-Initiative: Forum der AfD-Basis” (https://www.facebook.com/ForumAfDBasisNRW/) hat offenbar einen Nerv innerhalb der AfD-Mitgliedschaft getroffen. Die in vielen Landesverbänden fehlende politische (inhaltliche) Debattenkultur, eine oft suboptimale bzw. nur selektive Kommunikation der sog. “Funktionäre” mit den Mitgliedern sowie vielerorts (politisch) inaktive Kreisverbände sorgen für steigende Unruhe und große Besorgnis in der Mitgliedschaft. Aus den meisten Nachrichten, die uns in den letzten Tagen von Mitgliedern aus allen Landesverbänden erreichten, spiegelt sich zudem die Ohnmacht und spürbare Enttäuschung, auf personelle sowie inhaltliche Entscheidungen in der Partei nur sehr unmassgeblich Einfluss nehmen zu können. Ein besonderes Ärgernis stellt dabei offenbar das “Delegiertensystem” dar, das in einigen Landesverbänden dafür gesorgt hat, dass sich wenige – oft über fragwürdige Methoden – Funktionen, Ämter und Mandate “gesichert” haben. Die Auswirkungen dieser Missstände und Fehlentwicklungen auf unsere Partei  sind für die Mitglieder bereits aufgrund der “Abwanderung” einiger problematischer “Kandidaten” unter Mitnahme der AfD-Mandate deutlich erkennbar. Insgesamt ist feststellbar, dass viele Mitglieder die Gründungsideen wie “Basisdemokratie” und “Subsidiarität” in unserer Partei oft nicht mehr erkennen können.
Aus diesem Grund hat sich die “Mitglieder-Initiative” aus dem Landesverband NRW heraus organisiert. Als Bewegung “von Mitgliedern für Mitglieder” wollen wir der zunehmenden Entfremdung von Mitgliedern gegenüber Funktionären, Amts- und Mandatsträgern aktiv entgegen wirken und den Mitgliedern verschiedene konkrete Angebote zur Mitwirkung machen. Wir wollen uns auch bundesweit weiter vernetzen und freuen uns auf entsprechende Mitglieder-Initiativen sowie Multiplikatoren aus anderen Landesverbänden! Neben Mitgliedern aus NRW haben sich bereits einige Interessenten aus anderen Landesverbänden sowie interessanterweise auch einige MdBs und MdLs für unseren Email-Verteiler angemeldet.
In den nächsten Tagen werden wir die ersten Mitglieder-Informations-Veranstaltungen in NRW organisieren und durchführen. Hierüber werden wir via Facebook, über unsere neue Website http://www.abakus.news sowie den ständig weiter anwachsenden Email-Verteiler informieren. Ziel soll es sein, im Rahmen dieser Veranstaltungen den Mitgliedern endlich wieder eine Plattform zu geben, um einerseits politisch-inhaltlich zu diskutieren, anderseits Anregungen und erforderliche Verbesserungsvorschläge für eine erfolgreiche Parteiarbeit aufzunehmen, um diese dann innerhalb des Landesverbandes umzusetzen.
Darüber hinaus haben wir für den bevorstehenden Bundesparteitag in Hannover am 02./03.12.2017 den Mitgliedern angeboten, Ideen für Anträge bei uns einzureichen. Aufgrund der Satzungsregelungen ist es für einzelne oder wenige Mitglieder geradezu unmöglich, sich über eigene Antragstellungen in die Parteiarbeit auf Bundesebene einzubringen: Anträge müssen satzungsgemäß von mindestens 50 Mitgliedern gestellt werden. Die wenigsten Mitglieder können auch 5 Bundesdelegierte – sofern diese überhaupt transparent sind – von ihren Ideen überzeugen.
Im Rahmen unseres Facebook-Aufrufes haben wir bis zur gestrigen Deadline über 30 Mitglieder-Anträge erhalten. Wie bereits im Aufruf erwähnt, können wir nicht alle Anträge unterstützen und mussten eine gewisse Vor-Auswahl treffen, zumal sich einige Anträge auf identische Themen fokussiert hatten (z.B. Mitgliederparteitage auf allen Gliederungsebenen, Abschaffung des Delegiertensystems) oder auch sachlich-inhaltlich unsauber formuliert waren.
Wir stellen in der Anlage zu dieser Email daher eine Auswahl der Anträge zur Verfügung, die wir für grundsätzlich unterstützenswert halten und im Rahmen des Bundesparteitages als “Mitglieder-Initiative” einreichen wollen. Leider haben uns viele Mitglieder lediglich ihre Emailadresse mitgeteilt – für die korrekte Antragstellung benötigen wir aber in jedem Fall noch die Mitgliedsnummer, den Landesverband sowie den Kreisverband.
Wir bitten alle Mitglieder, uns die fehlenden Informationen zeitnah nachzureichen! Nur mit vollständigen Daten können Sie auch Unterstützer der Anträge werden!
Das Ende der Antragsfrist für den Bundesparteitag ist bereits am kommenden Freitag, 10.11.2017. Da die manuelle Antragseingabe sehr zeitaufwendig ist und um den administrativen Aufwand bei unserer ehrenamtlichen Tätigkeit möglichst gering zu halten, wollen wir wie folgt vorgehen:
1.) Alle Anträge werden mit dieser Email nummeriert verschickt.
2.) Bitte schicken Sie uns eine kurze Emailnachricht an mitglieder-initiative@abakus.news, wenn Sie als Unterstützer einen, mehrere oder alle Anträge unterstützen wollen (unbedingt Angabe der Antragsnummer(n) oder “alle” angeben).
3.) Ausschlussfrist für die Rückäußerung ist der kommende Donnerstag, 09.11.2017 / 12.00 Uhr.
Aufgrund der Größe unseres aktuellen Email-Verteilers sind wir grundsätzlich in der Lage, die erforderliche Anzahl von Unterstützern für die Anträge darzustellen.
Sofern uns die erforderlichen Daten (Mitgliedsnummer, Landesverband, Kreisverband) allerdings noch nicht vollständig vorliegen, können wir Sie als Unterstützer leider nicht berücksichtigen!
Wir freuen uns auf eine rege Resonanz und darauf, möglichst viele Mitglieder-Anträge unterstützen zu können.
Für weitere Fragen, Anregungen und Verbesserungsvorschläge und natürlich auch für engagiertes Mitmachen bedanken wir uns bereits im Voraus.
Mit freundlichen Grüßen
Thomas Matzke
Initiator “Mitglieder-Initiative”
http://www.abakus.news

 

Michael Haack Haack2017@gmx.de, AfD Mitgliedsnummer 23,  http://talk4.de/antifafaschisten/

Alexander Popov a.popov@ymail.com AfD Mitglied seit 01.04.2014, http://talk4.de/muendige-buerger-2-teil/

 Anträge sind hier zu finden     https://abakusdotnews.wordpress.com/
546 View

2 thoughts on “Mitglieder-Initiative: Antragsvorschläge Bundesparteitag in Hannover 2017



Leave a Comment