Liebe Parteifreunde,

diese Seite muss ich leider einstellen. Der Grund ist ein anwaltliches Schreiben (Abmahnung), welches mich heute per Email erreicht hat. Offensichtlich ist AfD-Talk ein Dorn im Auge der AfD Führung!!! Das ist schon die 2. Kanzlei mit dem 2. Vorwand, die versucht unser Anliegen „mehr Direkte Demokratie wagen“ zu Fall zu bringen. Sie versuchen diesen Kanal unter allen Umständen mundtot zu machen. Meine Antwort darauf hier:

Sehr geehrter Herr Dr. B.,
das die AfD jetzt schon Anwälte bemüht ist eine Katastrophe und ein Skandal aller erster Güte. Ein Anruf hätte genügt. Von Demokratie scheint die AfD jedenfalls nicht viel zu halten, schon gar nicht von direkter Demokratie, wie es in unserem Parteiprogramm unter §1 steht.
Mir ist es völlig gleichgültig, wie die Seite sich nennt. Ob Sie hier richtig argumentieren werde ich nicht weiter überprüfen. Ihre Paragraphen sind völlig überflüssig.
Diese Seite werde ich so schnell wie möglich entfernen, wie sie sich dann nennen wird weiß ich noch nicht.
Gegen eine Umbenennung werden Sie sicher nichts einzuwenden haben, oder doch?
Falls Sie auch dagegen rechtliche Vorbehalte haben, dann bitte jetzt die Fakten auf den Tisch.
Wie sagte doch unsere Frauke Petry:
Frauke Petry zu ihren Mitgliedern am AfD Parteitag in Essen 2015

…und wenn wir anfangen müssen formaljuristisch zu agieren über Schiedsgerichte, Untersuchungskommissionen und viele andere Instrumente mehr, die eine rechtsstaatliche Partei hat, dann heißt das eigentlich nur, dass wir den politischen Diskurs, die politische Ebene schon lange verlassen haben, und das meine Damen und Herren ist eigentlich ein Armutszeugnis für die Diskussionskultur in der eigenen Partei.

Aua aua AfD, dann mal gutes Gelingen. Wie weit sind wir nur gekommen! 
Übrigens habe ich nicht versucht den Eindruck zu erwecken dies sei eine offizielle Seite der AfD, das dürfte auch jedem klar sein! Die Absicht war der AfD eine neue Chance zu eröffnen. Die Seite richtete sich nicht gegen die AfD, sondern sie stand für die AfD. Für eine noch bessere AfD.
Klar der Name AfD gehört der AfD – wollte ich nie streitig machen. Interessant wäre noch die Frage, was passiert wäre wenn ich SPD-Talk.de gegründet hätte. Ich glaube nicht einmal die Genossen hätten einen Rechtsanwalt bemüht! Shame on you AfD!
Kleiner Nachsatz:
Wen soll es in Anbetracht dieser Zustände noch wundern, wenn die AfD jetzt bei 5,9% liegt !
Unser Vorschlag zur Güte:
“Wir, Alexander Popov und Michael Haack, stellen afd-talk.de unserer Partei kostenlos zu Verfügung, für die Mitglieder und unser Vaterland. Jeder Kreisverband, Landesverband, Bundesverband darf sie übernehmen.”
Mit freundlichen Grüßen
Michael Haack

55280 View

3 thoughts on “AfD-Talk wird von der Parteiführung angegriffen und muss eingestellt werden!



Leave a Comment