Zunächst möchten wir den Opfern und Angehörigen dieser neuerlichen Terrorattacke unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl aussprechen. Solche abscheulichen Taten dürfen wir nicht dulden. Wir dürfen uns nicht daran gewöhnen, dass inzwischen fast täglich solche Verbrechen begangen werden.

Wir wissen wem wir die Situation, in der wir uns befinden zu verdanken haben! Das ist ja wohl nicht schwer zu erkennen. Die Frage ist allein, was wir daraus machen sollen, welche Schlüsse sollen wir aus diesem Wissen ziehen?

Meine Damen und Herren, Ich sage Ihnen dass es für uns alle nur eine Lösung gibt. Sie heißt nicht Wiederwahl der Altparteien. Auch wenn die AfD ebenfalls in vielerlei Hinsicht Fehler begangen hat – man möge es ihr nachsehen, denn sie muss sich erst finden – sie steht für einen politischen Neubeginn. Diese Seite setzt sich dafür ein und viele AfD Mitglieder tun das. Dennoch sind auch bei der AfD noch viele Hausaufgaben zu erledigen.

An den Vorstand, Sprecher des Landes NRW:
Sehr geehrter Herr Pretzell,
wir wissen nicht, was in Sie gefahren ist. Beherrschen Sie nicht die einfachsten Benimm-Regeln? Stehen Sie unter Drogen? Oder was ist sonst die Ursache für Ihre neuerliche Entgleisung. Vermutlich steht dahinter Ihre Ansicht: Ihr könnt mich mal Ihr Spackos, gegen mich könnt Ihr eh nichts mehr tun. Verlassen Sie sich darauf: Hochmut kommt vor den Fall!

Peinlich-Tweet von AfD-Politiker
Marcus Pretzell @MarcusPretzell
Ich bin im Supermarkt, ohne Messer.
Allahu akbar! 17:21 – 28. Juli 2017

Bitte bis zum Ende lesen Pretzell vollkommen durchgeknall so wird die AfD unwählbar:
„Augenzeugen über Hamburger Messer-Angreifer – „Ich habe gedacht: Jetzt sticht er mich ab““
http://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg/hamburg-terror-augenzeugen-52694350.bildMobile.html?wtmc

Und neu:
http://www.anonymousnews.ru/2017/07/30/konstanz-iraker-richtet-in-diskothek-mindestens-zwei-menschen-mit-maschinenpistole-hin/

76 View

Leave a Comment