„RECHTSANSPRUCH AUF WARMES ESSEN IN KINDERGÄRTEN FÜR KINDER BERUFSTÄTIGER ELTERN“

Eingereicht durch: Alexander Popov
Eingereicht am: 13.01.2017    Antrag
Der Landesparteitag möge beschließen:

Rechtsanspruch auf warmes Essen in Kindergärten für Kinder berufstätiger Eltern.

Begründung: „Von nichts kommt nichts.“ Verweis auf die Demographie.
In unseren Kindergärten gibt es ein Ernährungsdefizit, hingegen bekommen die Illegalen 3-mal eine warme Mahlzeit pro Tag.
Einige Kindergartengruppen bekommen warmes Essen, die andere nicht. Die Versorgung der Kinder mit Essen ist intransparent.
Wir fordern, dass die Kinder aller Eltern, die nicht auf Sozialhilfe angewiesen sind ein Rechtsanspruchauf warmes Essen in Kindergärten haben. Es entlastet auch die Mütter und die Familien.
Durch den rechtswidrigen EURO sorgen wir, dass Kinder in Griechenland und Spanien satt nach Hause gehen, deutsche Kinder bekommen kein Essen und gehen im Gegenteil hungrig nach Hause.
Alexander Popov a.popov@ymail.com AfD Mitglied seit 01.04.2014 , KV Duisburg, NRW
“http://talk4.de/muendigen-buerger” „http://talk4.de/antraege“
Häufige Fragen:
Was ist mit den Kindern aus sozialschwachen Familien? Für die Kinder aus sozialschwachen Familien wird schon von Linken, SPD, Grünen gesorgt, jetzt soll sich unsere
Partei um die Kinder berufstätiger Eltern sorgen.
Read More