Achtung: Dieser Beitrag richtet sich leider nicht an unsere Initiative ist allerdings treffend. Verfasser unbekannt !

“Ich möchte Ihnen zunächst zu Ihrer “Basis-Initiative” gratulieren. Ich bin nicht mit allen Berichten einverstanden, aber es ist aus meiner Sicht wichtig, dass sich Mitglieder organisieren und miteinander vernetzen. Und dass auch andere Positionen vertreten werden können und die Mitglieder gegen die inzwischen sehr bedenklichen Strukturen in Nordrhein-Westfalen aufstehen.

Seit 2013 bin ich Mitglied der AfD in Nordrhein-Westfalen und bin vor allem wegen dem Euro- und EU-Wahnsinn eingetreten. Damals waren wirklich sehr gebildete und intelligente Parteifreunde an Bord (gerade auch im Landesvorstand), die sich überwiegend engagiert für die Partei und ihre Ziele eingesetzt haben. Ich selbst konnte mich aus beruflichen Gründen (oft im Ausland unterwegs) leider nicht stark engagieren oder gar selbst ein Amt übernehmen. Die Partei habe ich mehrfach durch Spenden finanziell unterstützt.

Nach dem Essener Parteitag 2015 und der Neuwahlen im NRW-Landesvorstand hat sich ganz offensichtlich sowohl das Bildungsniveau als auch die politische Arbeit in Nordrhein-Westfalen dramatisch verschlechtert. Aus der “Professorenpartei” ist durch den Austritt vieler Mitglieder eher eine “Partei der intellektuellen Proletarier und politischen Puritaner” geworden. Besonders negativ aufgefallen ist mir in den sozialen Medien seit mehreren Monaten ein 70-jähriger (?) “Handwerksmeister” aus dem Ruhrgebiet, der täglich übelste persönliche Hetze verbreitet, ohne intellektuell in der Lage zu sein, auch nur eine politisch sinnvolle Aussage formulieren zu können. Und seine Gattin – neuerdings mit einem Listenplatz in Nordrhein-Westfalen versorgt – schimpft immer kräftig mit. Solche Repräsentanten sind in der Öffentlichkeit einfach nur schädlich.

Read More