Sie können jetzt einwenden, dass ich mit solchen Nachrichten/Informationen den Dienstweg einhalten soll. Leider muss ich Ihnen mitteilen, das selbiger absolut sinnlos ist, da alles Sinvolle von unseren Vertretern abgebügelt wird, zumindest in der AfD – NRW. Nun ist es aber so, dass ich mich schon sehr lange vor dem Bestehen der AfD um unseren Staat gesorgt habe und auch diesbezüglich aktiv war. Natürlich haben die entwickelten Ideen allesamt keine Früchte getragen. Aber dennoch gedenke ich nicht, jetzt meine Bemühungen einzustellen. Bitte haben Sie deshalb Verständnis dafür, dass wir jede sich bietende Chance für Veränderungen in Richtung mehr Demokratie für die Bürger nutzen werden.

Was ich nicht verstanden habe ist, warum man nicht die durch arglistige Täuschung verlorenen Mandate zurückfordern kann. Mir wurde gesagt, das stünde so im Parteien-Gesetz.  Es ist schon wirklich krass nur einen Tag nach der Wahl auszutreten. Man sollte auf Annulierung der Mandate klagen. Denn es verhält sich schließlich wie bei einer Eheschließung: Wird eine Ehe unter Vorspiegelung falscher Tatsachen geschlossen, oder unter Gewaltandrohung, so kann diese annuliert werden.
 
Dazu erhielt ich die Auskunft, dass nur dann etwas zu machen sei, wenn vor der Bundestagswahl die neue Partei gegründet worden sei. Aber genau das habe ich im Tagesspiegel gelesen. LinkAngeblich sind die Blauen eine Woche vor der Wahl bereits gegründet worden. Dann müsste man doch Klage erheben können?

Karrieristen, CDU-Überläufer und Pretzellianer ziehen an einem Strang und wollen einen Merkel-Kuschelkurs. Sie nennen das koalitionsfähig werden! Weil die Bürger unseres Landes niemals dem Kurs von Frau “Dr.?” Merkel gefolgt wären und zwar in keinem einzigen Punkt, und ihr niemals zustimmen würden, fragt man sie (die Bürger) auch nicht und spielt ihnen eine Demokratie vor, die nicht mehr existiert. 

Frei nach Mac Murphy: Wenn du jemanden nicht überzeugen kannst, dann verwirre ihn.

Dem Wähler Herrn K. kann ich nur 100%ig zustimmen, denn dieses Spiel soll sich offensichtlich auch in der AfD fortsetzen. Das gilt es zu verhindern!
M.H.


Sehr geehrte AfD – NRW-Landesfraktion,

  1. Hd. des “neuen” Fraktionsführers o.V.i.A.:

auf der Seite Ihrer AfD – Fraktion ( https://afd.nrw/ ) lese ich unter “Aktuelles” als letzte “aktuelle” Meldung vom 28.09.2017 vom Parteiaustritt Markus Pretzells. Inzwischen haben wir den 15.10.2017.

Gibt es denn inzwischen nichts Aktuelleres??. Was tut sich Neues in der offensichtlich in “chaotische Gärung” übergegangenen Fraktion? Warum “murrt” Ihre Basis?

Die Wähler haben Ihre Partei und vor allem Ihr vernünftig klingendes Parteiprogramm gewählt. Die Hoffnung war, das eine Gegenwehr gegen die derzeitig betriebene Zerstörungspolitik und die Auflösung der Nationalstaaten Deutschland und aller anderen europäischen “Bruder”länder in einem diktatorischen EU-Einheitsstaat  a la Orwell und die unverantwortliche Überfremdung durch integrationsunwillige und kulturferne Menschen wenigstens versucht werden könnte. Zurück zur Subsidiarität, zur Finanzhoheit usw..

Die Gründe für die fragwürdige Abspaltung einer “blauen” Gruppe sind dem uninformierten Wähler unbekannt und unverständlich. Fundis, Realos, Intrigenspiel, persönliche Feindschaften und oder….??

Eines ist klar. Ihr Ziel in Form Ihres Parteiprogramms ist infolge des derzeitigen “Affentheaters” nicht realisierbar. Und es ist auch klar, dass Sie nur max. 4 Jahre Zeit haben. Wenn Sie bis dahin keine Erfolge zu verzeichnen haben, ist die “schöne” neue Partei “weg vom Fenster”!

Als von uns gewählte AfD-NRW-Landespartei hatten wir erwartet, dass Sie in unserem Namen gegen den auch unter dem CDU – Regime weitergehenden Regierungs – Wahnsinn offen angehen oder wenigstens sich lautstark dazu artikulieren und dem besorgten Bürger die drohenden Gefahren deutlich vor Augen führen würden.

Pretzell, ich verzichte bewusst auf das “Herr” hat seine Wähler in ehelicher Kumpanei mit seiner “Genossin” bewusst – ich finde keine passenden Worte, reingelegt, verarscht , hintergangen, betrogen…oder alles zusammen? Bereits vor der Landtagswahl war das offenbar beschlossene Sache und die AfD 2.0 angeblich schon angemeldet!? Widerlich!

Er besitzt die Frechheit, als von uns gewählter AfD – Vertreter eine neue Partei zu gründen?? Wieder eine Blaue?! Und bleibt auf Steuerzahlerkosten im Landtag und schwächt damit die von uns gewählte Partei? Ich selbst habe PuP ( Petrie-Pretzell) in Düsseldorf bei einer öffentlich und unter Polizeischutz stattfindenden Veranstaltung “erleben” dürfen. Das Pärchen muss zu dieser Zeit schon uns Zuhörer getäuscht haben. War es der 7.Sinn? Sie kamen mit dem banalen Inhalt ihrer Reden unsympathisch “rüber”.

Sagen Sie mir, wie das Ganze Theater juristisch und insbesondere parteirechtlich zu bewerten ist.

Bitte leiten Sie diesen Beitrag per Mail weiter, informieren Sie bitte andere Mitglieder über diese Seite und liken Sie den Artikel bei Facebook! Drücken Sie ein paar Knöpfe, dazu bitte zuerst auf Read More klicken.

Was haben Sie in Ihrem Wahlprogramm nicht alles vernünftiges vorgehabt? Haben Sie im wahrsten Sinne des Wortes nur “Das Blaue vom Himmel runter” versprochen? Ich greife nur einen Punkt heraus. Lesen Sie Selber nochmal nach…

“Finanzen”:

 Wir wollen Bürger entlasten und Grunderwerbsteuer senken.

30 4.02: Wir wollen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk auf seinen Grundversorgungsauftrag zurückführen.

30 4.03: Die AfD will die Abschaffung der Vermögenssteuer.

30 4.04: Die AfD wird Zuweisungen und Zuschüsse absenken.

30 4.05: Wir fordern Transparenz der Kosten der Asylpolitik.

31 4.06: Wir fordern einen Maßnahmenkatalog für den Ausgleich des Landeshaushalts.

31 4.07: Die AfD steht für die Gesundung des Landeshaushaltes.

32 4.08: Wir wollen einen Straftatbestand für „Steuerverschwendung“ einführen!

32 4.09: Fremdwährungs- und Zinszockereien für Kommunen und Land verbieten!”

Sie wollen, Sie fordern. Sie reden von Zinszockerei, von Strafbestand und Sie wissen von den Kosten für die Asylpolitik.

Nun informiert ein kritischer Bürger, der meiner Kenntnis nach kein AfDler ist, über die wahre katastrophale Finanzsituation in NRW:

http://post-von-horn.de/2017/10/14/nowabo-und-seine-erben/?utm_source=Neolox+Mailings&utm_medium=email&utm_campaign=Nebenbei%3A+NRW-Tradition%3A+Politik+mit+Schulden&utm_content=Mailing_11831344

Die NRW-Verschuldung auf der Rekordmarke von 178,1 Milliarden!

Warum haben Sie Ihre Wähler, aber insbesondere auch Ihre AfD-Mitglieder nicht entsprechend informiert?? Das Land versinkt weiter in einem unverantwortlichen Schuldensumpf!! Und Sie schauen offensichtlich nicht nur widerspruchslos zu, sondern Sie helfen noch mit, indem Sie zum Beispiel zustimmen oder sogar, wohlgemerkt auf unsere Kosten, befürworten, dass bereits wegen betrügerischer Machenschaften rechtmäßig abgeschobene Asylbetrüger wieder ins Land dürfen. Weil ein paar “besorgte Bürger” aufschreien, der große Rest aber schweigt, weil er die Zusammenhänge nicht kennt?

Mein Vorschlag an diese “Schreihälse und Gutmenschen”:. Nehmt doch selber auf EURE KOSTEN diese armen Menschen in Eure Häuser auf und bürgt für sämtliche Folgekosten. Verantwortet die unvermeidbaren Folgeprobleme. Übernehmt die Bürgschaft mit ALLEN Konsequenzen!!!

Warum schweigen Sie als AfD zu der Katastrophe durch Schuldensumpf, Überfremdung, religiösen Konflikten und drohendem Bürgerkrieg.

Mir ist klar, das Sie mit Ihren restlichen paar “Hanseln” nicht viel machen können.

Sie können aber auf grobe Regierungsverstöße, “linke” Machenschaften, offensichtliche Fehler usw. aufmerksam machen und diese vor allem in die Öffentlichkeit tragen! Der Wähler in 4 Jahren muss verstehen, das Sie es gut mit ihm meinen! “Tue Gutes und Rede drüber”.

Ende Juni 2016 lebten rund 17,876 Millionen Menschen in NRW (http://www.focus.de/regional/duesseldorf/bevoelkerung-einwohnerzahl-in-nrw-erneut-leicht-gestiegen_id_7620507.html )

Ich gehe davon aus, dass allerhöchstens die Hälfte dieser Bürger, wenn  überhaupt in der Lage wäre, den “Spaß” zu finanzieren, geschweige denn zu tilgen, d.h. pro Kopf rund 20.000.-€! Das sind wohlgemerkt nur die Landesschulden. Was ist mit dem Bundeshaushalt und den Haushalten der Kommunen, den Pensions-und Rentenverpflichtungen usw., die hier noch nicht mit einberechnet sind!!

Ist Ihnen nicht klar, was schon diese Milchmädchenrechnung ( Entschuldigung, auch “Milchbubenrechnung” ) bedeutet? Und wenn ja, warum artikulieren Sie das nicht?

Die Pleite ist inzwischen unvermeidbarund Sie schweigen dazu?

Was werden unsere Kinder, die diese Schweinereien auszubaden haben, dazu sagen?

Es sind doch alles im Grunde ganz einfache nicht weg zudiskutierende oder schönzuredende Zusammenhänge!!!:

Im Buch “Das Migrationsproblem” von Rolf Peter Sieferle heißt es z.B. auf Seite 124:
“…der Sozialstaat beruht auf dem (demokratischen) Nationalstaat und ist als Genossenschaft zu begreifen, innerhalb deren Lebensrisiken umverteilt werden. Öffnet man ihn für alle Menschen, so verschwindet er in kurzer Zeit durch Überforderung, was zu Lasten der eigenen Bürger geht, die auf ihn angewiesen sind. Der Sozialstaat beruht auf der impliziten Annahme, dass seine Leistungen nur einer bedürftigen Minderheit zugute kommen, während die Mehrheit aus Leistungsträgern besteht, die dies durch Umverteilung finanziert. Wenn also ein Trend in Gang kommt, wodurch die Zahl und das Anspruchsniveau der Leistungsempfänger steigt und gleichzeitig die der Leistungsträger abnimmt, gerät das System in eine fundamentale Krise und bricht schließlich zusammen…”

In einem anderen Abschnitt seines Buches weist er auf die Gefahren des Islam hin. Er steht damit in einer historisch zu nennenden Reihe anderer Islamkenner, die ausnahmslos das selbe sagen, wie z.B.

Philosoph Voltaire schon im Jahre 1740: „Der Koran lehrt Angst, Hass, Verachtung für Andere, Mord als legitimes Mittel zur Verbreitung und zum Erhalt dieser Satanslehre, er redet die Frauen schlecht, stuft Menschen in Klassen ein, fordert Blut und immer wieder Blut.“ oder

Karl Marx 1854: „Der Koran und die auf ihm fußende muselmanische Gesetzgebung reduzieren Geographie und Ethnographie der verschiedenen Völker auf die einfache und bequeme Zweiteilung in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist „harby“, d.h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen. In dFlotte des Islam.“ oder auch

“Mutti Merkel” in einem Video von 2002 vor dem Bundestag:

https://www.youtube.com/watch?v=1XjBPMZiykM

Ein sehr seltsamer aber bei ihr offensichtlich üblicher Sinneswandel um 180º zu dieser verheerenden “Muttigrationspolitik”

Ihr Herr Nicolaus Fest bring es ebenfalls in seinem Video in unnachahmlicher Art klar auf den Punkt, was vom Islam und seinen Befürwortern zu halten ist:

http://nicolaus-fest.de/nicolaus-fest-zu-thomas-de-maiziere-niedersachsenwahl-und-islamischen-feiertagen/

Warum höre ich aus NRW, von Ihnen nichts dazu??? Grenzt es nicht an Scheinaktivität, wenn Ihr Herr Vogel von Integration der Russland-Deutschen  schwadroniert?. Ich selbst bin mit solchen Bürgern befreundet. Da gibt es nichts zu integrieren!

Äußern Sie Sich gefälligst unmissverständlich und klären Sie die Bürger auf! Es hat rein garnichts mit Rassismus oder Nazis zu tun, wenn man wenigstens versucht, gegenzusteuern.

Müssen denn erst die ersten verzweifelten Bürger sich um Hilfe ans Ausland wenden???

https://www.change.org/p/russische-botschaft-deutschland-bittet-russland-um-hilfe?utm_medium=email&utm_source=petition_signer_receipt&utm_campaign=triggered&j=151611&sfmc_sub=225247759&l=32_HTML&u=28626621&mid=7233052&jb=377665

Es gibt so viele brennende Fragen, die ich Herrn Laschet und seinem Team und auch den zuständigen Behörden und Dienststellen stellen würde. Vor allem nach realistischen Zahlen zum Thema Migration, Integration, Kriminalität und damit verbundenen Kostenentwicklungen.

Tut Sie bitte auch als Landespartei was zur Rettung Deutschlands und damit auch Europas! Tun Sie was und berichten Sie – auch auf Ihrer Seite – darüber!

Ich bitte um eine Stellungnahme Ihrerseits.

Mit freundlichen Grüßen

K.

232 View

5 thoughts on “Offener Brief eines Wählers an die AfD-NRW-Landesfraktion






Leave a Comment