Wir finden das geht gar nicht!

Als einzige im Bundestag vertretene Partei legt die AfD ihr Veto ein:

Liebe Mitstreiter und Interessenten unserer Kampagne,

herzlich willkommen zum dritten Rundbrief zum „Global Compact for Migration“ (GCM).

Einen Überblick über alle Maßnahmen finden Sie auf www.migrationspakt-stoppen.de.

Verbreiten Sie das neue Format „Meuthen – Der EFDD-Europa Talk aus Straßburg“.

Bereits weit über 400.000 Zuschauer haben sich die erste Folge mit dem Thema GCM in weniger als einer Woche seit der Veröffentlichung angeschaut. (http://afd.de/video/efdd/meuthen-gcm/)

Folge 2 behandelt das Thema Festung Europa„So wird Europa untergehen“ (http://afd.de/video/efdd/meuthen-fe/)

Debatte im Bundestag: Nachdem die Bundesregierung und die Medien das Thema nicht länger unter den Teppich kehren können, erfolgt der nächste Aufschlag: Die AfD-Bundestagsfraktion (https://www.afdbundestag.de/) erzwingt morgen, den 08. November 2018, die Diskussion im Plenum des Deutschen Bundestages.

Ab 10:05 Uhr werden unser Bundessprecher und der Fraktionsvorsitzende Dr. Alexander Gauland und der Bundestagsabgeordnete Martin Hebner die kritische Haltung der AfD zu diesem Pakt auf den Punkt bringen. Sie können die Debatte dort live aufhttps://www.bundestag.de verfolgen. Die Videoübertragung erfolgt direkt auf der Startseite.
Den Artikel des Bundestages dazu finden Sie hier: (https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2018/kw45-de-global-compact-migration/575064)

Nun liegt es an Ihnen, dabei zu helfen, unsere Botschaft unter das Volk zu bringen!

Unser Ziel ist es, möglichst viele Mitbürger zu sensibilisieren und aufzufordern, aktiv zu werden. Deutschland darf diesen Pakt nicht annehmen!

Sie können auf mehrfache Weise helfen, über den Migrations-Pakt aufzuklären:

ð  Informieren Sie Ihre Bekannten, Freunde, Nachbarn und Mitglieder im Kreisverband.

ð  Verteilen Sie unsere Informations-Flyer und Aufkleber. (http://afd.de/afdfanshop/gcm-kampagne)

ð  Setzen Sie ein online Zeichen mit unsere Materialien (www.afd.de/migrationspakt-stoppen/zeichen-setzen)

ð  Informieren Sie an Infoständen mit ausziehbaren Aufstellern. (http://afd.de/afdfanshop/gcm-kampagne)

ð  Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende (Berliner Volksbank, AfD, DE94 1009 0000 2661 2620 20), damit wir mehr durch weitere Medieneinsätze bewirken können.

ð  Schreiben Sie Leserbriefe auf Internetportalen oder an Tageszeitungen.

ð  Konfrontieren Sie die Abgeordneten aller Parteien in Ihrem Wahlkreis mit der Problematik des GCM-Paktes.

ð  Unterzeichnen Sie unsere Petition: Wir werden Sie in einem Rundschreiben darüber informieren, sobald unsere Petition vom Bundestag freigeschaltet wird.

Flankiert wird die Kampagne von Pressemitteilungen und Aktivitäten in den Sozialen Medien auf Facebook, Twitter und anderen Kanälen.

Je mehr mitmachen, desto höher sind die Aussichten auf unseren Erfolg!

Sollte die Bundesregierung, wie geplant, dem Migrations-Pakt am 10. Dezember 2018 beitreten, wird mehr Zuwanderung die Handlungsfähigkeit unseres Staates noch weiter einschränken.

Die Folgen sind seit der „Willkommenskultur“ hinlänglich bekannt. Der GCM-Pakt wird die Einwanderung in die Sozialsysteme beflügeln, den Druck auf dem Wohnungs- und Arbeitsmarkt erhöhen, die öffentlichen Verwaltungen und Gerichte weiter überlasten. Zahlen dürfen wir als deutsche Steuerzahler.

Alles, was wir jetzt brauchen, sind SIE!

Helfen Sie mit Ihrem persönlichen Einsatz, dass sich weitere Mitbürger unserer Aktion anschließen.

Der Migrations-Pakt für Deutschland muss mit allen legitimen Mitteln verhindert werden!

Wir bedanken uns für Ihren Einsatz und wünschen Ihnen ein schönes Wochenende!

Alternative für Deutschland
Bundesgeschäftsstelle

14 View

Leave a Comment