Übergabe der Seite AFD-Talk.de an den Bundesvorstand

Wir haben unsere Seite  nach rechtlichen Einwänden der Alternative dem Bundesvorstand übergeben. Herr AfD-Pressesprecher Christian Lueth Ex-FDP wird zukünftig die Administation übernehmen. Wir hoffen die Alternative und der Bundesvorstand kann künftig mit der Seite afd-talk.de besser umgehen als wir und wünschen Ihnen gutes Gelingen. Wir werden Sie monatlich Informieren wie der Bundesvorstand mit diesem begehrten Namen ( 30.000 EURO Streitwert ) umgeht. Wir freuen uns besonders auf Punkt 4.8 unsere Bundestagswahlprogramm “Abmahnvereine abschaffen!!!  “…Der Abmahnindustrie, die das Urheberrecht missbraucht, um von unbescholtenen Bürgern….” und Punkt 9.6 Das Internet als Ort der freien Meinungsäußerung erhalten.

 

Es ist uns wichtig, dass ALLE AfD Mitglieder den „AfD-Kompakt Informationsbrief es Bundesverbandes der Alternative für Deutschland“ weiter und wieder monatlich per E-Mail in fester Form(.pdf) erhalten wird nach dem Prinzip:

„Was man schwarz auf weiß besitzt, kann man getrost nach Hause tragen.“

Johann Wolfgang von Goethe Faust

Als Björn Höcke die Deutschland Fahne im Deutschen Fernsehen präsentierte gab es eine große Aufregung mit viel  Geschrei bei den Gutmenschen.

Für uns ist der AfD Name die Fahne unserer Partei.  Darum verwundert es uns auch, das eine Seite, die ausschließlich unseren AFD Mitlgiedern zur Benutzung zur Verfügung stand, nun nicht mehr den Namen „AFD-Talk.de“ benutzen darf. Bei dieser Gelegenheit habe ich noch eine Frage: Wenn sich Mitglieder abends in irgend einer Lokalität zum Gedankenaustausch treffen, dürfen die sich dann AfD-Stammtisch, oder AfD-Gesprächsrunde o.ä. nennen? Oder geht das nicht aus Gründen des Urheberrechtes?

Sie werden uns jetzt künftig unter talk4.de  „Talk für Deutschland“ wiederfinden. Wir laden hiermit alle AfD Mitglieder zum unverbindlichem Gespräch ein. Es ist uns ein erheblicher zusätzlicher Aufwand entstanden, aber was tut man nicht alles für sein Vorstand. Wir hoffen es wird sich lohnen für unsere Partei.

Wir sehen uns als Wächter über unseren Punkt 1 (§1) unseres Partei Programms:

Volksabstimmungen nach Schweizer Vorbild

„Die AfD setzt sich dafür ein, Volksentscheide in Anlehnung an das Schweizer Vorbild auch in Deutschland einzuführen.“

Wir wollen auf keinem Fall das die AfD zu einem gesteuerten Sammelbecken von unzufriedenen vorkommt.

Leider sprechen folgende Fakten dafür:

Die GEZ Gebühr für unsere Systempresse wird nicht nur nicht abgeschafft, sondern in Kürze sogar erhöht werden.

Illegale werden nicht angeschoben sondern Sie machen Urlaub in ihren Heimatländern und holen ihre Familien zu uns nach.

Statt zur jeweiligen nationalen Währung ( bei uns “Deutsche Mark” ) zurück zu kehren fordert der neue Französische Präsident, Ex-Banker eine zentrale Gemeinsame Finanzpolitik und Schäuble ( CDU )  ist dafür. Der neue Beutezug gegen das deutsche Bruttosozialprodukt ist eröffnet.

Alice Weidel “…Frankreich ist auch Pleite ….und wer am Ende die Rechnug bekommt ist auch klar …”

Wir fragen uns wieso unser Bundesvorstand oder Bundeskonvent bisher nicht die Mitgliederbefragungen mit einer Mehrheit von mehr als 60% in unserem Programm umgesetzt hat.

Wir hoffen, dass damit alle anderen rechtlichen Auseindersetzungen des AfD Bundesvorstands gegen den AfD Mitgründer Michael Haack Mitgliednummer 23 und gegen Alexander Popov NRW, beigelegt sind. Wir hoffen ebenso, dass damit auch alle anderen rechtlichen Auseinandersetzungen des AfD-Bundesvorstands, -Konvent, -LV, -KV gegen Parteimitglieder, Parteifreunde eingestellt werden. Nach dem Motto  Frauke Petry   “…und wenn wir anfangen müssen formaljuristisch zu agieren über Schiedsgerichte, Untersuchungskommissionen und viele andere Instrumente mehr, die eine rechtsstaatliche Partei hat, dann heißt das eigentlich nur, dass wir den politischen Diskurs, die politische Ebene schon lange verlassen haben, und das meine Damen und Herren ist eigentlich ein Armutszeugnis für die Diskussionskultur in der eigenen Partei.”

  • Wir fordern, dass strittige Sachverhalte für alle AfD Mitglieder transparent gehalten werden und wir sie nicht aus der Zeitung erfahren müssen.
  • Warum finden wir AfD Mitglieder nichts über den Richter Herrn Maier auf der Landes-Homepage? Um etwas über ihn herauszufinden müssen wir alle Zeitungen der Systempresse durchsuchen, oder nach dem Begriff „umstrittenen Richter Maier loswerden“ googeln. Wo bleibt der freie Meinungsaustausch zwischen den AfD Mitgliedern? So kommt es, dass immer wieder viele AfD Mitglieder die Partei verlassen und keiner genau weiß weshalb sie das tun. Hätte man alle Mitglieder rechtzeitig informiert, und hätten wir so ein Medium, wie wir es uns vorstellen, dann könnten viele solcher Fehler vermieden werden, die den Verlust von Mitgliedern zur Folge haben.

Michael Haack, Haack2017@gmx.de,AfD, NRW, Mitgliedsnummer 23,”http://talk4.de/auferstehung”
Alexander Popov, a.popov@ymail.com AfD Mitglied seit 01.04.2014 , KV Duisburg “http://talk4.de/muendigen-buerger”
Viktor Laub, AfD Mitglied seit 23.08.2013, BW, “http://talk4.de/mehr-demokratie-wagen-wahlaussage-von-willy-brandt-1969”
Christian Bauer, AfD Mitglied seit 20.03.2013 Mitgliedsnummer 4379, “http://talk4.de/emailafd”

Update 25.05.2017:
Absage der Landeswahlversammlung und weitere Planungen durch den Landesvorstand des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen

Die Absage wird mit dem Betreiber begründet. Könnte es auch sein, dass die Anträge zur Neuwahl auch eine Rolle spielten?

678 View

7 thoughts on “Auferstehung: Aus AFD-Talk.de wird talk4.de






Leave a Comment