AfD-Mitgliederparteitage möglich!

Spread the love
Liebe/Lieber Mitstreiter,

nun ist es amtlich: Mitgliederparteitage sind möglich! Dank der Arbeit von Dr. Kristin Brinker können die Aufstellungsversammlungen für die Wahl der Liste für das Abgeordnetenhaus und der Liste für den Bundestag als Mitgliederaufstellungsversammlungen durchgeführt werden!

Ein unter Vertrag stehendes Festzelt, das in Berlin aufgestellt wird, bietet genug Platz, um unter Einhaltung der “Coronaregeln” unsere Mitglieder zu beherbergen.

Wir könnten uns also auf eine Aufstellungsversammlung am 28./29. Mai für das Abgeordentenhaus und eine Aufstellungsversammlung am 5./6. Juni für den Bundestag freuen!

Abgeordnetenhaus- und Bundestags-Listenaufstellungen können als Mitgliederversammlungen stattfinden.
Das wurde heute aus dem Landesvorstand bestätigt!
Delegiertenparteitage sollen demokratischer sein?
In Coronazeiten feiert Orwell’scher Neusprech fröhliche Urständ: “Gemeinschaft durch Einsamkeit” oder “Abstand heißt Nähe”, das kennen wir schon.”Demokratie durch Delegierte” paßt da gut rein!Wir können künftig auch Delegierten-Stammtische, Delegierten-Sommerfeste und Delegierten-Weihnachtsfeiern machen.Demokratischer sollen die Delegiertenveranstaltungen sein, da aus allen Berliner Bezirken die Wahlberechtigten kommen.Was aber kaum erwähnt wird, ist, daß ein sehr großer Teil der Delegierten in Abhängigkeitsverhältnissen zu Fraktion, Partei oder BVVen steht oder mit Abhängigen verwandt ist. Der anderen Hälfte wurde was versprochen! Darum merke:

Delegiertenparteitage sind tendenziell undemokratisch und fördern die Korruption!
Sicherheit und Einlaßkontrolle verursachen die gleichen Kosten, gleich ob 300 Delegierte geladen sind oder 320 Mitglieder kommen.Ins Festzelt passen unter Coronabedingungen 480 (vierhundertachtzig) Personen.

Man darf daran erinnern, daß der eigentlich für 2019 geplante Landesparteitag im Gemeinschaftshaus Lichtenrade stattfinden sollte. Dieses bietet auch unter normalen Bedigungen nur Platz für 320 Personen.

Wir brauchen bei einer Zeltlösung keine Heizung und keine Lüftung. Wir klappen an einer Seite die Zeltwand hoch und für Lüftung ist gesorgt. Wie man Ende Mai eine teuere Heizungsanlage für unverzichtbar halten kann, erschließt sich mir nicht.Wir brauchen 30 Stühle mehr und eventuell etwas länger für die Einlaßkontrolle. Man kann aber auch schon um 8.00 Uhr mit dem Einlaß beginnen und es ist nicht verboten bei wider Erwarten kühlem Wetter eine Jacke anzuziehen.Die Mehrkosten für einen Mitgliederparteitag liegen allerhöchstens bei einigen Tausend EUR.

Ich spende 1.000,00 EUR zur Kompensation der Mehrkosten, wenn der Mitgliederparteitag beschlossen wird!
1000
Ich bin mir sicher, daß etliche Mitglieder einem Spendenaufruf entsprechend folgen werden, um die demokratische Beteiligung aller Mitglieder zu ermöglichen!
Wir halten fest: Mitgliederversammlungen sind möglich und werden keine Mehrkosten verursachen!Sollten unter diesen Umständen von den LaVo-Mitgliedern Karsten Woldeit, Götz Frömming, Ronald Gläser, Martin Trefzer, Vadim Derksen, Alexander Bertram, Martin Scheermesser und Frank-Christian Hansel gleichwohl Delegierten-Versammlungen erzwungen werden, kann ich einfache Mitglieder verstehen, die in diesem Zusammenhang von einem Verrat an der Mitgliedschaft sprechen.
Ich wünsche allen Mitgliedern des Landesvorstandes die Größe für eine kluge und gerechte Entscheidung!

Für heute verbleibe ich

IhrAndreas Wild
https://staatsreparatur.de/?mailpoet_router&endpoint=view_in_browser&action=view&data=WzE0NCwiODU0YTg1NDE3MjU1Iiw4NCwiZDA3YTVkIiwxNzUsMF0

1 Gedanke zu „AfD-Mitgliederparteitage möglich!“

  1. Alexander Popov

    To: Landesgeschäftsstelle AfD Berlin

    Mein lieber Landesvorstand,

    da ein Mitgliederparteitag nicht an der Finanzierung scheitern darf, bekunde ich hiermit meinen Willen i.H. eines Jahresmitgliedsbetrages zu spenden, sollte es eine Finanzierungslücke in der Finanzierung von Mitgliederparteitagen geben. Ich bin mir sicher, dass viele andere Mitglieder meinem Beispiel folgen, denn ich werde dazu aufrufen.

    LG


    Jacqueline Reimann-Wilhelm
    AfD Landesverband Berlin

    Liebe Parteifreunde,

    ich beteilige mich gleichfalls mit 1000,00 Euro.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Birgit Malsack-Winkemann

Schreibe einen Kommentar zu Alexander Popov Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.